+49 (151) 53314633 kontakt@fotologbuch.de

Himmelfahrt habe ich es wieder getan. Ich habe für den geplanten Familienausflug in den Spreewald nur meine Kamera mit der 24mm Festbrennweite von Nikon (alle Links sind Affiliate Links) bestückt und habe ganz bewusst alles andere zuhause gelassen. Ich wollte mich einfach mehr auf das Fotografieren konzentrieren und mich nicht ständig mit Objektiv wechseln und so beschäftigen.

Für eine Stunde an diesem Tage habe ich mich dann einfach einmal verdrückt und bin am Ufer der Spree lang gezogen. Motive suchen, Blickwinkel ausprobieren, Bildkompositionen testen … in Ruhe fotografieren. Es ist herrlich, wenn dabei der Rücken nicht drückt und man sich einfach auch mal in die Wiese legen kann, ohne ständig ein Auge auf seine Ausrüstung haben zu müssen.

Mit der 24mm Festbrennweite im Spreewald unterwegs – Die Fotos

Mein erstes Motiv war eine schöne gelbe Blume (Ja, ich weiss nicht wie sie heißt aber ich lasse mir gerne von Euch helfen.). Entdeckt habe ich sie an einem kleinen Seitenarm. Ich musste mich für das Foto nur etwas durch das Gestrüpp kämpfen.

Mit der 24mm Festbrennweite im Spreewald unterwegs, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Ein paar hundert Meter weiter „warteten“ dann diese beiden Spreewaldkähne auf mich. Komisch, warum sind die nicht, wie die anderen, unterwegs auf Herrentagstour? Schön für mich. Ich bin gespannt, welcher Blickwinkel Euch besser gefällt.

Sie möchten ein Bild kaufen?

Meine Fotos sind exklusiv als Print über meinen Store käuflich zu erwerben. Sollten Sie Ihr Motiv dort noch nicht finden, oder wenn Sie ein Foto für andere Zwecke käuflich erwerben möchten, so können Sie es gerne über meine Kontaktseite anfragen. Ich freue mich über Ihre Nachricht und über Ihren Besuch in meinem Store. Vielen Dank.

Das Schöne an meiner 24mm Festbrennweite ist ja, dass die Naheinstellgrenze sehr gering ist. So konnte ich die weißen Blumen ziemlich groß darstellen und habe trotzdem noch einen schönen Hintergrund bekommen. Nur an das Moor bin ich nicht viel dichter ran gekommen. Es wurde dann doch zu schnell zu feucht für die Füße. 😉 Egal, ich mag das Foto auch so.

Zum Abschluss entdeckte ich dann noch diesen kleinen Käfer an den Halmen. Auch hier finde ich, dass die Brennweite mir sehr geholfen hat. Ich habe nicht nur ein ziemlich plattes Foto (Käfer ganz groß im grünen Irgendwo), sondern für mich ist mehr Kontext / Umfeld im Foto erkennbar. Der Käfer fügt sich einfach prima in die Umgebung ein und ist trotzdem noch sehr präsent.

Ein Käfer auf 'nem Blatt - Mit der 24mm Festbrennweite im Spreewald unterwegs, (Foto copyright - Frank Weber - Berlin - fotologbuch.de)

Das war es dann auch wieder für heute. Ich hoffe, ich konnte Euch auch motivieren, die Kameraausrüstung mal ganz bewusst für einen Ausflug zu reduzieren. Probiert es einfach mal. Es macht riesigen Spaß. Wenn Euch der mitgelieferte Kameragurt dabei auch nervt, empfehle ich Euch die Lösung von Custom-SLR. Ich verwende sie Jahren und bin happy damit.

Bis demnächst

Euer Frank von fotologbuch.de

Sie möchten selber fotografieren lernen?

Ich führe in Berlin und auswärts regelmäßig Fotokurse für Anfänger, als auch zu fortgeschrittenen Themen, sowie Lightroom Workshops durch. Alle Angebote und Termine finden Sie natürlich im Store. Gerne können Sie dort auch Gutscheine zum Verschenken kaufen.

Pin It on Pinterest